Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht

Stichwortsuche

Häufig gesuchte Inhalte

Patienten und Angehörige

Unsere Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Manche Behandlungsprogramme haben sich zu großen eigenen Zentren weiter entwickelt, an denen häufig nicht nur das Westdeutsche Tumorzentrum, sondern auch andere Kliniken in Essen und Umgebung beteiligt sind. Patienten haben dadurch den Vorteil, dass sie zumindest einen Teil der Diagnostik und Behandlung in einer wohnortnäheren Klinik absolvieren können, und das auf dem Niveau einer Universitätsklinik.

Bitte wählen Sie: 

  • 1 Magen-Darm-Tumoren

    Im Westdeutschen Magen-Darm-Zentrum (WMDZ) werden Patienten mit Tumorerkrankungen des Magen-Darm-Traktes, vor allem Krebserkrankungen der Speiseröhre, des Magens, des Darms, der Leber, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse behandelt. Das interdisziplinäre Diagnose- und Behandlungsteam setzt sich aus Spezialisten der Fachgebiete Innere Klinik (Tumorforschung)/Onkologie, Gastroenterologie, Viszeralchirurgie, Strahlentherapie und Pathologie, Radiologie und Nuklearmedizin zusammen, die "Hand in Hand" arbeiten, um für jeden individuellen Patienten die beste Strategie zu entwickeln und in eine optimale Behandlung umzusetzen.

    Zum Programm
  • 2 Lungen- und Thoraxtumoren

    Die thorakale Tumortherapie ist im Lungenkrebszentrum am Westdeutschen Tumorzentrum (Universitätsmedizin Essen) - kurz LWTZ - organisiert und umfasst vorwiegend die Behandlung von Nicht-kleinzelligen Lungenkarzinomen (NSCLC), kleinzelligen Lungenkarzinomen (SCLC) und malignen (Pleura-) Mesotheliomen (MPM). Zertifikat Lungenkrebszentrum. Das multidisziplinäre Behandlungsteam besteht aus Experten der Inneren Klinik (Tumorforschung), der Klinik für Strahlentherapie, der Klinik für Radiologie und Neuroradiologie, dem Institut für Pathologie und Neuropathologie des UK Essen sowie den Abteilungen für Pneumologie, Anästhesie und thorakale Endoskopie/Thoraxchirurgie der Ruhrlandklinik Essen-Heidhausen.

    Zum Programm
  • 3 Leukämien, Lymphome und Myelome

    Die Krebserkrankungen des blutbildenden Systems umfassen u. a. Leukämien, myelodysplastische und myeloproliferative Syndrome, maligne Lymphome und multiple Myelome. Diese Erkrankungen werden am Westdeutschen Tumorzentrum interdisziplinär von Spezialisten aus den Bereichen der Hämatologie und internistischen Onkologie, Knochenmarktransplantation, Strahlentherapie, Nuklearmedizin und Transfusionsmedizin behandelt.

    Zum Programm
  • 4 Gynäkologische Tumoren

    Durch die Bildung des Brustzentrums Essen I am WTZ und des Netzwerks Brustkrebs wurde ein Kompetenzzentrum für die Diagnostik und Therapie von Frauen mit bösartigen und gutartigen Brusterkrankungen geschaffen, welches in optimaler Weise klinische und wissenschaftliche Fachkompetenz in sich vereint.

    Zum Programm
  • 5 Neuro-Onkologische Tumoren

    Im Westdeutschen Zentrum für Neuroonkologie werden Patienten mit gutartigen und bösartigen Tumoren des Gehirns, des Rückenmarks und ihrer Hüllen, mit Hirnmetastasen anderer Krebserkrankungen und mit Tumoren, die durch lokale Ausbreitung in das Schädelinnere eingedrungene sind, behandelt. Es werden auch Patienten mit sogenannten paraneoplastischen Syndromen (indirekte Auswirkungen von Tumorerkrankungen am Nervensystem und anderen Organen) betreut.

    Zum Programm
  • 6 Tumoren der Harn- und Geschlechtsorgane

    In diesem WTZ Programm ist die Diagnostik und Therapie der urogenitalen Tumoren organisiert. Das interdisziplinäre Behandlungsteam besteht aus klinischen und wissenschaftlichen Mitarbeitern, der Klinik für Urologie, der Inneren Klinik / Tumorforschung, der Klinik für Strahlentherapie, dem Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie und dem Institut für Pathologie und Neuropathologie. Dieses Experten-Team legt die Therapiestrategie für jeden Patienten individuell fest.

    Zum Programm
  • 7 Pädiatrische Hämatologie und Onkologie

    Die pädiatrische Hämatologie/Onkologie des WTZ gehört zu den größten kinderonkologischen Zentren in Deutschland. Es werden alle Krebserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, sowie alle Erkrankungen des Blutes, der Blutbildung und Blutgerinnung diagnostiziert und behandelt. Alle erforderlichen Behandlungsmöglichkeiten einschließlich Chemotherapie und Stammzelltransplantation stehen zur Verfügung.

    Zum Programm
  • 8 Hauttumoren

    Das Hauttumorzentrum am Westdeutschen Tumorzentrum Essen (HTZ) wurde vor mehr als 10 Jahren als Teil des Westdeutschen Tumorzentrums an der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie gegründet. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, eine optimale Patientenversorgung für alle Patienten mit prämalignen und malignen Hautneoplasien anzubieten und zum wissenschaftlichen Fortschritt in der Erforschung und der Behandlung dieser Erkrankungen beizutragen.

    Zum Programm
  • 9 Endokrine Tumoren

    Das Endokrine Tumorzentrum am WTZ zählt mit rund 4.000 Patientenvorstellungen im Jahr zu den größten Zentren in Europa und bietet eine interdisziplinäre, spezialisierte und umfassende Diagnostik und Therapie für alle Patienten mit endokrinen und neuroendokrinen Tumoren, sowie von Hormonstörungen bei anderen Tumorerkrankungen bzw. im Rahmen von onkologischen Therapien.

    Zum Programm
  • 10 Kopf-Hals-Tumoren

    Das Kopf-Hals-Tumor-Zentrum Essen widmet sich vornehmlich der Diagnostik und Behandlung von malignen Tumoren im Bereich des Rachens (Pharynx), der Mundhöhle und des Kehlkopfes (Larynx), die im engeren Sinne als Kopf-Hals-Tumoren bezeichnet werden. Darüber hinaus werden in diesem Zentrum auch die Tumoren der Kopfspeicheldrüsen, der Nase und der Nasennebenhöhlen behandelt.

    Zum Programm
  • 11 Augentumoren

    Als Teil des Westdeutschen Tumorzentrums stellt sich das Westdeutsche Augenkrebszentrum als das deutschlandweit größte und weltweit eines der größten Zentren für Diagnostik und Therapie intraokularer Tumore des Kindes- und Erwachsenalters vor.

    Zum Programm
  • 12 Knochen- und Weichteiltumoren (Sarkome)

    Das Westdeutsche Sarkomzentrum (WSZ) gehört zu den größten Zentren für die Behandlung von Knochen- und Weichteilsarkomen in Europa (DIN EN ISO 9001:2008). Wir bieten ein umfassendes Betreuungsangebot durch hochspezialisierte Chirurgen (Sektion Sarkomchirurgie), Strahlentherapeuten, medizinische und pädiatrische Onkologen, Radiologen und Pathologen, die gemeinsam im Jahr mehr als 400 Sarkompatienten behandeln.

    Zum Programm
  • 13 Knochenmarktransplantation

    Der Schwerpunkt des WTZ Knochenmarktransplantations-Programms (KMT) ist die allogene Stammzelltransplantation (SZT) bei malignen hämatologischen Systemerkrankungen. Hauptindikationsgebiete für diese Behandlungsform sind akute Leukämien, myelodysplastische Syndrome, myeloproliferative Erkrankungen, maligne Lymphome und multiple Myelome.

    Zum Programm
  • 14 Lebertumoren

    Im Lebertumor-Centrum (LTC) sind alle relevanten Strukturen zur Versorgung von Patienten mit einem Lebertumor zusammengefasst worden, Spezialisten verschiedener Disziplinen arbeiten interdisziplinär zusammen, um betroffenen Patienten die bestmögliche Therapie bieten zu können. Im Lebertumor-Centrum werden primäre (aus der Leber selbst entstehende) Lebertumoren behandelt, ein Schwerpunkt ist das Hepatozelluläre Karzinom (HCC, Leberkrebs).

    Zum Programm
Kontakt

Anmeldung im WTZ

Vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin im WTZ. Sie können sich an das WTZ-Sekretariat mit der Nummer +49 (0) 201 - 723 - 1614 wenden, das Onlineformular nutzen oder die WTZ-Ambulanz kontaktieren:

+49 (0) 201 - 723 - 2011 +49 (0) 201 - 723 - 5747

WTZ-Ambulanz

Der Erstkontakt findet in der Regel über unsere WTZ-Ambulanz statt.

mehr