Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht

Stichwortsuche

Häufig gesuchte Inhalte

Patienten und Angehörige

Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen

Das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen (WPE) im WTZ gehört zu den führenden Einrichtungen zur Strahlentherapie in Deutschland und zu den modernsten Protonentherapiezentren der Welt. Im WPE ist die Klinik für Partikeltherapie des Universitätsklinikums Essen integriert. Zum Team im WPE gehören Ärzte, Medizinisch-technische Radiologieassistenten (MTRAs), Medizinphysiker, Case Manager, Studienassistenten, eine Sozialpädagogin, Techniker und Medizinische Fachangestellte (MFAs).

Patient bei der Behandlung im WPE

Eine spezielle Maske sorgt bei der Bestrahlung für die richtige Position

Schonende Therapie durch Protonen

Mit der Protonentherapie wird eine moderne, präzise und schonende Form der Behandlung von Tumoren in allen Bereichen des menschlichen Körpers ermöglicht. Diese Therapieform eröffnet Chancen zur Tumorheilung auch in schwierigen Situationen. Im WPE können zurzeit Hirntumore, Sarkome, Kopf-Hals-Tumore und Prostatakarzinome behandelt werden. Die Protonentherapie bietet Behandlungsvorteile, da gesundes Gewebe nur in Strahlrichtung vor dem Zielvolumen mitbestrahlt wird. Die Vorteile der Protonentherapie spielen insbesondere bei der Behandlung von Tumoren im Kindesalter aufgrund der geringeren Belastung des noch unreifen, empfindlichen Gewebes eine große Rolle. Die Behandlung von Kindern (auch unter fünf Jahren und unter Narkose) bildet daher einen Schwerpunkt des WPE. Inzwischen ist das WPE Europas größtes Protonentherapiezentrum bei der Behandlung von kindlichen Tumoren. Weltweit wurden bereits mehr als 130.000 Menschen erfolgreich mit Protonen behandelt.

Protonentherapie am WTZ

Das WPE hat ein eigenes Case Management Team. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen den Patienten, Angehörigen und zuweisenden Ärzte gern als Ansprechpartner zur Verfügung. Jeder Patient hat immer eine Kontaktperson, die ihm zugeordnet ist. Diese unterstützt den Patienten oder dessen Angehörige bei der Zusammenstellung aller erforderlichen Unterlagen. Die Dokumente werden anschließend kurzfristig von einem Arzt gesichtet, damit eine schnelle Rückmeldung über die Möglichkeiten der Behandlung im WPE gegeben werden kann. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Case Managements unterstützen Patienten und ihre Angehörigen auch bei der Organisation ggfs. erforderlicher Unterbringungen. Bei der Klärung der Kostenübernahme mit den Krankenkassen wird den Patienten ebenso geholfen.

Kontakt

Westdeutsches Protonentherapie- zentrum

+49 (0) 201 - 723 - 6600 +49 (0) 201 - 723 - 5254 E-Mail schreiben
Innenaufnahme: Einrichtung der Geräte zur Strahlentherapie

Weitere Informationen zur Protonentherapie

Erfahren Sie mehr über die Behandlung mit Protonen, den Ablauf der Therapie und das Team am WPE!

mehr