Aktuelle Meldungen https://wtz-essen.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/ Westdeutsches Tumorzentrum Essen <![CDATA[Wissenschaftliches Symposium: „Hämatologische Neoplasien im Zeitalter zielgerichteter Therapien“ am 22.01.2018]]> <![CDATA[Verbundprojekt zur Bekämpfung von Bauchspeicheldrüsenkrebs startet in Essen]]> <![CDATA[Krebsforschung: NRW fördert neues Verbundprojekt]]> <![CDATA[Weiterbildung zur Krebsentstehung und –früherkennung - Krebserkrankungen besser verstehen]]> <![CDATA[Stiftungsprofessur für Pädiatrische Onkologie an der UDE/am UK Essen - Sarkome bei jungen Menschen ]]> <![CDATA[Neuer Professor für Onkologie des Magen-Darm-Traktes - Tumorbiomarkern auf der Spur]]> <![CDATA[1. Ruhr School of Modern Epidemiology vermittelt Wissen zu Krebsentstehung und -früherkennung]]> <![CDATA[6. Mildred Scheel Lecture "Why don´t we get more cancer?"]]> <![CDATA[BMBF fördert translationale Forschung zur Personalisierung in der Strahlentherapie]]> <![CDATA[Sommersemester 2017: Onkologisches Mittagsseminar]]> <![CDATA[Neue Emmy Noether Gruppe: Metastasierung verstehen und therapieren]]> <![CDATA[Studierendenkonferenz zur Krebsforschung geht bereits in die Dritte Runde]]> <![CDATA[Neu an der Medizinischen Fakultät: Prof. Dr. Boris Hadaschik, Direktor der Urologischen Klinik am UK Essen]]> <![CDATA[Impfstoff gegen argentinisches Fieber bekämpft auch Tumore]]> <![CDATA[Wenn das Immunsystem sich irrt - Neues internationales Forschungsnetzwerk]]> <![CDATA[Erfolgreiche Tests - Neues Medikament für Kopf-Hals-Tumore]]> Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen werden zunehmend erfolgreich mit zielgerichteten Medikamenten behandelt. Ein internationales Forscherteam unter Beteiligung des Westdeutschen Tumorzentrums am Universitätsklinikum Essen (UK Essen) und der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) konnte nun erstmals nachweisen, wie wirksam ein neues Medikament (Buparlisib) bei Patienten mit einem wiedergekehrten Kopf-Hals-Tumor in Kombination mit einer Chemotherapie ist.

Hierüber berichtet die Fachzeitschrift Lancet Oncology in ihrer aktuellen Ausgabe.

Bei der Tablette handelt es sich um eine neue Art von Tumormedikament. Es blockiert in den Tumorzellen Signalwege und zwar vor allem den der PI3 Kinase. Er ist bei Kopf-Hals Tumoren häufig...

]]>
<![CDATA[Verbesserung der Heilungschancen für Kinder mit Akuter megakaryoblastärer Leukämie]]> Die Akute megakaryoblastäre Leukämie, kurz AMKL, ist eine seltene Untergruppe der Akuten Myeloischen Leukämie, AML. Betroffen sind in der Regel kleine Kinder: Das durchschnittliche Alter der Erkrankten liegt bei einem Jahr und vier Monaten

Anders als bei der AML, wo die Chance auf eine Heilung inzwischen bei 70 Prozent liegt, lag die Prognose für einen Therapieerfolg bei der AMKL bei nur rund 50 Prozent. Jetzt ist Forschern mit Beteiligung der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen ein entscheidender Durchbruch gelungen. Hierüber berichtet die renommierte Fachzeitschrift Nature Genetics.

Als einzige Therapieoption bei einer AMKL galt bis dato die Chemotherapie. Warum sie bei manchen Patienten anschlug und bei anderen nicht, war bislang nicht...

]]>
<![CDATA[Verbesserung der Heilungschancen für Kinder mit Akuter megakaryoblastärer Leukämie]]> <![CDATA[Kunst und Kultur im WTZ]]> Unter dem Titel „Fuck you cancer“ porträtiert die Düsseldorfer Fotografin Beate Knappe Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind und sich auf dem Weg der Bewältigung ihrer Erkrankung befinden.

„Ich zeige, dass diese Frauen immer noch Persönlichkeiten sind: selbstbewusst, stark und schön.“ (Beate Knappe)

Liebe Patienten, Angehörige und Besucher, Sie sind herzlich eingeladen diese ausdrucksstarken, fröhlichen und schönen Porträts auf dem Stationsflur der WTZ 4-Palliativ im 4. OG des Gebäudes ‚WTZ-Stationen‘ anzusehen.

]]>
<![CDATA[Exosome als Marker für Krebserkrankungen]]>