Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht
Unser Service

Pressemitteilungen zum Themengebiet der Onkologie

Presse

  • Blutstammzellen aus dem Labor - Maßgefertigt für jeden Patienten

    Eine Stammzelltransplantation ist für Patienten mit einer Bluterkrankung manchmal die einzige Heilungschance. Wird kein passender Spender gefunden, könnten künftig Stammzellen aus dem Labor helfen. Das renommierte Fachmagazin „Stem Cell Reports“ berichtet dazu in seiner aktuellen Ausgabe über die jüngsten Ergebnisse von Wissenschaftlern der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum Essen.

    weiterlesen
  • Stärkung der Krebs- und Schlaganfalltherapie

    Die Radiologie des Universitätsklinikums Essen hat jetzt die weltweit modernste 2-Ebenen-Angiographie-Anlage mit der Bezeichnung „Artis Q“ installiert. Sie bietet eine zielgerichtete Behandlung, bessere Bildqualität und geringere Strahlenbelastung. Davon profitieren in erster Linie Krebs- und Schlaganfallpatienten.

    weiterlesen
  • Weltkrebstag am 4. Februar: Lebenserwartung von Krebspatienten ist gestiegen

    Aufgrund der demografischen Entwicklung erkranken immer mehr Menschen in Deutschland an Krebs. Aktuell werden jedes Jahr rund 500.000 Krebsneuerkrankungen registriert. Nach derzeitigem Stand erhält jeder zweite Deutsche im Laufe seines Lebens diese Diagnose. Das Risiko, an Krebs zu sterben, sinkt allerdings. Und die Wahrscheinlichkeit, die Erkrankung zu überleben, steigt. Darauf weist Prof. Dr. Dirk Schadendorf, Direktor des Westdeutschen Tumorzentrums (WTZ) in Essen, zum Weltkrebstag am 4. Februar hin.

    weiterlesen
  • Operationen bei Lungenkrebs: Mehr ist mehr!

    Lungenkrebszentrum informiert zum Weltkrebstag am 4. Februar

    Lungenkrebs gilt noch immer als die tödlichste Krebserkrankung der Deutschen. Über 50.000 Männer und Frauen erkranken jedes Jahr am Lungenkarzinom. Neben präventiven Maßnahmen wie dem rechtzeitigen Rauchstopp ist auch ein weiteres Thema immer häufiger in der Diskussion: Die Einführung von Mindestmengen für Krebsoperationen.

    weiterlesen
  • Universitätsmedizin Essen und Universitätsklinikum Köln kooperieren in neuem Krebszentrum

    Bei der Landespressekonferenz in Düsseldorf wurde am heutigen Mittag von Isabel Pfeiffer-Poensgen, Kultur- und Wissenschaftsministerin von Nordrhein-Westfalen, ein neuer herausragender Schwerpunkt für die Krebsmedizin vorgestellt: Im Cancer Center Cologne Essen (CCCE) arbeiten künftig die onkologischen Spitzenzentren der Universitätsmedizin Essen und des Universitätsklinikums Köln eng zusammen. „Mit dieser engen Zusammenarbeit zweier führender onkologischer Standorte in Nordrhein-Westfalen und der national und international renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können hier neue nationale und internationale Maßstäbe gesetzt werden", sagte Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

    weiterlesen
  • Jubiläum im „Leuchtturm“ Westdeutsches Protonentherapiezentrum

    Essener Experten behandeln den 1000. Patienten

    Das Westdeutsche Protonentherapiezentrum Essen (WPE) der Universitätsmedizin Essen freut sich in den Wochen vor Weihnachten über ein besonderes Jubiläum: Das WPE auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen hat gerade den 1000. Patienten behandelt, die 15-jährige Lena aus Ratingen. „Das Team vom WPE kann sehr stolz sein auf alles, was in den letzten vier Jahren mit viel Engagement und Fachkenntnis erreicht wurde, um krebskranken Patienten Hilfe anbieten zu können. Der 1000. Patient macht das für alle jetzt sehr greifbar“, sagt Prof. Dr. Beate Timmermann, Ärztliche Leiterin des WPE und Expertin für Strahlentherapie, Hirntumore und Sarkome im Kindes- und Erwachsenenalter.

    weiterlesen
  • Rückenwind bei Lungenkrebs

    Patientenveranstaltung gibt Tipps auch zum Umgang mit der Erkrankung

    „Rückenwind bei Lungenkrebs“ heißt eine Informationsveranstaltung für Betroffene und deren Angehörige am 2. Dezember, 11 Uhr, im Atlantic Congress Hotel. In Interviews und Gesprächen erläutern Ärzte neue Entwicklungen der Diagnose und Therapie des Lungenkrebses. Die Betroffenen haben zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Patienten und auch mit Experten auszutauschen.

    weiterlesen
  • Meistzitierter Krebsforscher kommt aus Essen

    Dermatologe und Hautkrebs-Experte Prof. Dr. Dirk Schadendorf auf Platz 1 in Deutschland

    Der meistzitierte Krebsforscher Deutschlands kommt von der Universitätsmedizin Essen. Prof. Dr. Dirk Schadendorf von der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen kommt im Ranking des Laborjournals, eines der renommiertesten Wissenschaftsmagazine, auf Platz 1 – mit mehr als 17.000 Zitierungen.

    weiterlesen
  • Sarkomtour erradelt 54.000 Euro

    Unter dem Motto „Gemeinsam Sarkome besiegen“ fand die Sarkomtour 2017 am 2. September rund um den Baldeneysee statt. Nun steht das Ergebnis der Sponsoren-Radtour fest: Die 200 Teilnehmer „erradelten“ 54.000 Euro – ein voller Erfolg für den guten Zweck.

    weiterlesen
  • Maham kehrt nach England zurück

    Westdeutsches Protonentherapiezentrum Essen (WPE) behandelte Hirntumor des Mädchens

    Die kleine Maham aus Beckton, England, hat ihre Protonentherapie zur Behandlung eines Hirntumors am Westdeutschen Protonentherapiezentrum Essen (WPE) nach sechs Wochen beendet.

    weiterlesen