Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht

Interessengruppen

Bitte wählen Sie eine der folgenden Interessengruppen aus: 

Über uns

Focus-Klinikliste 2022

In seiner Sonderausgabe Gesundheit veröffentlicht das Magazin „Focus" traditionell eine Liste von Deutschlands besten Krankenhäusern. Für diese Klinikliste werden mehr als 1.000 Einrichtungen verglichen. Erfasst werden dabei u.a. folgende Aspekte:

  • die Qualifikation der Spezialisten und Fachkräfte
  • die Patientenzufriedenheit
  • die technische Ausstattung
  • das klinische Qualitäts- und Risikomanagement
  • Hygienestandards.

Das WTZ und die ihm angeschlossenen Kliniken schnitten bei dieser Erhebung erneut sehr gut ab.

Auszeichnung Brustkrebs

Kategorie: Top Nationales Krankenhaus 2022

mehr

Auszeichnung Darmkrebs

Kategorie: Top Nationales Krankenhaus 2022

mehr

Auszeichnung Lymphome

Kategorie: Top Nationales Krankenhaus 2022

mehr

Auszeichnung Leukämie

Kategorie: Top Nationales Krankenhaus 2022

mehr

Auszeichnung Lungentumoren

Kategorie: Top Nationales Krankenhaus 2022

mehr

Auszeichnung Prostatakrebs

Kategorie: Top Nationales Krankenhaus 2022

mehr

Auszeichnung Blasenkrebs

Kategorie: Top Nationales Krankenhaus 2022

mehr

Auszeichnung Gynäkologische Onkologie

Kategorie: Top Nationales Krankenhaus 2022

mehr

Hintergrundinformation: Die „Focus-Klinikliste“

Das Nachrichtenmagazin „Focus“ gibt einmal pro Jahr eine Klinikliste heraus. Über 1.000 Krankenhäuser werten die Experten dazu aus. Die Untersuchung deckt insgesamt 16 Fachbereiche ab. Die Ergebnisse erfassen unter anderem die Erfahrung der Kliniken in Form von Fallzahlen, den nachhaltigen Behandlungserfolg bei Operationen, die technische Ausstattung sowie die Patientenzufriedenheit und den Hygienestandard der Häuser. Seit 2014 werden auch die Ergebnisse aus der Analyse der Qualitätsberichte der einzelnen Häuser berücksichtigt. Bei diesen vom Gesetzgeber vorgeschriebenen strukturierten Qualitätsberichten müssen Krankenhäuser Leistungsdaten veröffentlichen und unter anderem über Versorgungsschwerpunkte, Personalstärke sowie über ihre technische Ausstattung berichten. Darüber hinaus befragt das mit der Recherche beauftragte, unabhängige „Institut Munich Inquire Media“ mehr als 15.000 niedergelassene Haus- und Fachärzte sowie Chefärzte, welche Häuser sie empfehlen würden. Zudem fließen jedes Jahr Erfahrungen der Patienten in die Auswertung mit ein.

Das WTZ-Stationen-Haus auf dem Campus. Foto: Christian Nielinger

Auf einen Blick

Erfahren Sie kurz & knapp, wofür das WTZ steht.

mehr