Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht
Patienten & Angehörige

Prof. Dr. med. Jendrik Hardes

 

Chefarzt der Abteilung für Tumororthopädie und Sarkomchirurgie
 


Über mich

Mein Interesse an den Tumorerkrankungen des Bewegungsapparats wurde bereits während meines Medizinstudiums in Münster im Rahmen des Praktischen Jahres geweckt. Mich faszinierte insbesondere die interdisziplinäre Diagnostik und Therapie von Patienten mit gut- und bösartigen Knochen- und Weichteiltumoren. Daher entschloss ich mich, in meiner Facharztausbildung zum Orthopäden und Unfallchirurgen am Universitätsklinikum Münster meinen klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkt in den Bereich der Tumororthopädie zu legen. Im Laufe der folgenden Jahre wurde ich in meiner damaligen Entscheidung für die Tumororthopädie bestärkt, da die Therapie von Patienten mit bösartigen Erkrankungen des Bewegungsapparates eine immense Herausforderung darstellt und nur im interdisziplinären Team und durch eine enge Arzt-Patienten Beziehung gelingen kann. Auch boten sich während meiner Tätigkeit am Universitätsklinikum Münster viele Möglichkeiten der wissenschaftlichen Betätigung.

Nach meinem Wechsel an das Sarkomzentrum des Westdeutschen Tumorzentrums sehe ich die besondere Herausforderung darin, meinen Patienten die für sie bestmögliche operative Lokaltherapie anzubieten – in enger Absprache mit den weiteren Fachabteilungen des Zentrums. Wichtig ist aber auch, dass im Anschluss an die Therapie eine häufig langjährige Nachsorge durch mich und unser Team gewährleistet ist. Im Sarkomzentrum erfolgt diese Nachsorge – bei Bedarf – interdisziplinär mit Spezialisten verschiedener Fachabteilungen. Die Mitarbeit in einem solchen Team von Spezialisten stellt für mich einen wesentlichen Anreiz dar, im Sarkomzentrum des Westdeutschen Tumorzentrums zu arbeiten. Neben der klinischen Arbeit ist es aber auch mein Ziel, weiterhin neue Behandlungsmethoden zu erforschen, zu etablieren und die schon bestehenden Therapieverfahren kontinuierlich auf ihre Wirksamkeit zu untersuchen und weiter zu verbessern. Ich freue mich darauf, Sie zukünftig im Sarkomzentrum des Westdeutschen Tumorzentrums mit meinen vielen Kollegen beraten und behandeln zu dürfen.

 

Klinische Schwerpunkte

Operative Therapie von Knochen- oder Weichteilsarkomen

Operative Therapie gutartiger Knochen- oder Weichteiltumoren 

Rekonstruktion von Knochen- und Weichteildefekten 

Extremitätenerhaltende Chirurgie

Beckentumorchirurgie

Tumorprothetik

Wachstumsprothesen

Komplikationsmanagement von Tumorprothesen

Biologische Rekonstruktionsverfahren

Komplexe Revisionseingriffe 

 

Forschungsinteressen

Rekonstruktion von Knochendefekten durch Tumorendoprothesen

Erforschung antiinfektiöser Oberflächen

Nachbehandlung und sportliche Förderung von Patienten mit Knochen- oder Weichteilsarkomen

 

Werdegang

2000-2001: Arzt im Praktikum an der Chirurgischen Universitätsklinik Ulm, Abteilung für Unfallchirurgie, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Univ.-Prof. Dr. med. L. Kinzl)

2002: Promotion

2002: Arzt im Praktikum an der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Univ.-Prof. Dr. med. W. Winkelmann)

2002: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Univ.-Prof. Dr. med. W. Winkelmann)

2007: Facharzt für Orthopädie

2007: Erlangung der Venia legendi für das Fach Orthopädie

2007: Ernennung zum Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie (Univ.-Prof. Dr. med. W. Winkelmann)

2008: Ernennung zum Sektionsleiter „Tumor- und Revisionschirurgie“ der Klinik für Allgemeine Orthopädie und Tumororthopädie (Univ.-Professor Dr. med. G. Gosheger)

2010: Ernennung zum APL-Professor

2011: Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

2013: Zusatzweiterbildung Spezielle Orthopädische Chirurgie

2014: Ernennung zum Stellvertretenden Klinikdirektor

2014: Ruf auf die W2-Universitätsprofessur für Tumororthopädie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (abgelehnt)

2014: Master of Business Administration (Hochschule Osnabrück)

2018: Chefarzt der Abteilung für Tumororthopädie und Sarkomchirurgie am Universitätsklinikum Essen




Mitgliedschaften

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)

Mitglied der Sektion Muskuloskelettale Tumoren der DGOOC

Mitglied der European Musculoskeletal Oncology Society (EMSOS)

Mitglied der AG Knochentumoren

Mitglied der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie (GPOH)


Ausgewählte Publikationen

  1. Hardes J, Ahrens H, Gebert C, Streitbuerger A, Buerger H, Erren M, Gunsel A, Wedemeyer C, Saxler G, Winkelmann W, Gosheger G (2007): Lack of toxicological side-effects in silver-coated megaprostheses in humans. Biomaterials 28:2869-2875

  2. Hardes J, von Eiff C, Streitbuerger A, Balke M, Budny T, Henrichs MP, Hauschild G, Ahrens H (2010): Reduction of Periprosthetic Infection with Silver-Coated Megaprostheses in Patients with Bone Sarcoma. J Surg Oncol 101:389-395

  3. Hardes J, Henrichs MP, Gosheger G, Gebert C, Höll S, Dieckmann R, Hauschild G, Streitbürger A (2013): Tumour endoprosthetic replacement after extra-articular knee resection in bone and soft-tissue tumours. Bone Joint J 95:1425-1431

  4. Hardes J, Henrichs MP, Hauschild G, Nottrott M, Guder W, Streitbuerger A (2017): Silver-coated megaprostheses of the proximal tibia in patients with sarcoma. J Arthroplasty 32:2208-2213   

  5. Hardes J, Henrichs MP, Gosheger G, Guder W, Nottrott M, Andreou D, Bormann E, Eveslage M, Hauschild G, Streitbuerger A (2018): Tumour endoprosthesis replacement in the proximal tibia after intra-articular knee resection in patients with sarcoma and recurrent giant cell tumour. Int Orthop. Epub.

  6. Gosheger G, Gebert C, Ahrens H, Streitbuerger A, Winkelmann W, Hardes J (2006): Endoprosthetic reconstruction in 250 patients with sarcoma. Clin Orthop Relat Res. 450:164-171

  7. Balke M, Ahrens H, Streitbürger A, Köhler G, Winkelmann W, Gosheger G, Hardes J (2009): Treatment options for recurrent giant cell tumor of bone. J Cancer Res Clin Oncol. 135:149-158

  8. Streitbürger A, Ahrens H, Balke M, Buerger H, Winkelmann W, Gosheger G, Hardes J (2009): Grade I chondrosarcoma of bone: the Münster experience. J Cancer Res Clin Oncol. 135:543-550

  9. Streitbuerger A, Ahrens H, Gosheger G, Henrichs MP, Balke M, Dieckmann R, Hardes J (2012): The treatment of locally recurrent chondrosarcoma: Is extensive further surgery justified?  J Bone Joint Surg Br 94:122-127

  10. Henrichs MP, Singh G, Gosheger G, Nottrott M, Streitbuerger A, Hardes J. (2014): Stump Lengthening Procedure with Modular Endoprostheses - the Better Alternative to Disarticulations of the Hip Joint? J Arthroplasty 30:681-686

Prof. Dr. med. Jendrik Hardes
Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Jendrik Hardes

Chefarzt der Abteilung Tumororthopädie und Sarkomchirurgie

E-Mail schreiben
Kontakt

Sekretariat & Termine

Sekretariat:
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 1304
melanie.mucha@uk-essen.de

Ambulante Terminvergabe:
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 83535
sarkom@uk-essen.de