Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht
Patienten & Angehörige

Palliativmedizin am WTZ

Lebensqualität trotz unheilbarer Krankheit. Bei fortschreitender oder fortgeschrittener lebensbedrohender Tumorerkrankung benötigen Patienten und ihre An- und Zugehörigen oft zusätzliche Hilfe. Die Palliativmedizin betrachtet diese Menschen und ihre Bedürfnisse immer ganzheitlich. Physische, psychische, soziale und spirituelle Aspekte werden gleichberechtigt wahrgenommen und berücksichtigt. Palliativmedizin wird immer von einem Team aus Palliativärzten, Palliativpflege, Psychologen, Sozialdienst, Hospizdienst u.a. erbracht.

Palliativmedizinische Sprechstunde in der WTZ-Ambulanz

In der ambulanten palliativmedizinischen Sprechstunde des WTZ findet die persönliche Beratung, Untersuchung und Behandlung statt, in der Patienten ebenso wie die Zugehörigen alle Beschwerden und Sorgen mitteilen können. Frühzeitig können schon hier Beschwerden gelindert und wichtige organisatorische Schritte eingeleitet werden.

Palliativmedizinischer Dienst auf den Stationen

Der Palliativmedizinische Dienst kommt zu stationären Patienten und deren Zugehörigen auf die jeweilige Station des WTZ. Die Palliativstation ist fachlich, personell und organisatorisch spezialisiert und in der Lage schwere Krankheitszeichen zu lindern, hilft Perspektiven aufzuzeigen und weitere Versorgung zu planen.

Die Palliativmedizinische Sprechstunde, der Palliativmedizinische Dienst und die Palliativstation auf den WTZ-Stationen (WTZ-4) arbeiten Hand in Hand und koordinieren zusätzliche unterstützende Angebote.

Innenaufnahme: Das Wohnzimmer der Palliativ-Station

Das Wohnzimmer der Palliativ-Station im WTZ-Bettenhaus

Mit dem Bau des WTZ-Stationenhauses ist im Januar 2012 eine Palliativstation als Teil der Inneren Klinik (Tumorforschung) eröffnet worden. Die WTZ-4 Palliativstation verfügt über 12 Patientenbetten in Form von Einzelzimmern, in denen auch für Angehörige eine Übernachtungsmöglichkeit besteht. Zur ganzheitlichen Behandlung und Betreuung der Patienten und der Angehörigen ist die Station mit entsprechenden Hilfsmitteln und Räumlichkeiten ausgestattet. Ein multiprofessionelles Team hat das Ziel eine bestmögliche Linderung der körperlichen Beschwerden zu erreichen und sich kompetent der sozialen, psychologischen und spirituellen Probleme und Bedürfnisse anzunehmen. Ein häufiges Ziel ist es, die weitere, gesicherte Versorgung im häuslichen Umfeld zu erreichen. Es besteht eine Vernetzung mit stationären Hospizeinrichtungen. Die Hospizarbeit am UK Essen ist sowohl im Bereich der stationären Palliativversorgung im gesamten WTZ als auch in der WTZ-Ambulanz und im häuslichen Bereich von Beginn an in die Patientenversorgung integriert.

Kontakt

Ansprechpartner Palliativmedizin

Dr. med. Jörg Hense
Oberarzt WTZ-4 Palliativstation
Tel.: +49 (0) 201 723-3198

Dr. med. Marta Przyborek
WTZ-4 Palliativstation, Palliativmedizinische Sprechstunde
Tel.: +49 (0) 201 723-6141

Frank Kreymann
Pflegeexperte Palliativ, Palliativmediziner Dienst Pflege
Tel.: +49 (0) 201 723-83018

Dr. med. Bernhard Mallmann
Palliativbeauftragter, Ärztlicher Leiter Palliativmedizinischer Dienst
Tel.: +49 (0) 201 723-6154

Priv.-Doz. Dr. med. Mitra Tewes
Palliativmedizinische Sprechstunde
Tel.: +49 (0) 201 723-85012

Hinweis

Weiterführende Informationen zur Palliativmedizin

finden Sie auf der Homepage der Palliativmedizin Essen.

Erstklassige Krebsbehandlung und onkologische Pflege

Bei manchen Krebsdiagnosen...

weiterlesen