Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht
Patienten & Angehörige

Psychoonkologische Beratung und Behandlung am WTZ

Das Auftreten einer Tumorerkrankung stellt für Betroffene und Ihre Angehörigen eine erhebliche psychische Belastung dar. Bei ungefähr einem Drittel der Erkrankten kommt es durch die Krebserkrankung zum Auftreten von psychosomatischen Beschwerden. In dieser Situation ist die bestmögliche Aktivierung der eigenen Bewältigungsmechanismen
gefordert.

Hierfür bieten wir Ihnen und Ihren Angehörigen ärztlich-psychotherapeutische Hilfen an:

  • Beratungsgespräch
  • Entspannungsübungen
  • unterstützende Kurzzeittherapie
  • Paar- und Familienberatung

  • Gespräche fur psychisch belastete Angehörige
  • Symptombewältigungsgruppen
  • medikamentöse Unterstützung zum besseren Umgang mit psychischen Problemen


Typische Beschwerden können sein:

  • Angst vor einem Fortschreiten der Tumorerkrankung
  • Hoffnungslosigkeit
  • Müdigkeit
  • Interessenverlust
  • Schlafstörungen


Die psychoonkologische Behandlung unserer onkologischen Patienten und deren Angehörigen wird durch ein erfahrenes und engagiertes Team aus ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten, Fachärztinnen entsprechender Bereiche, einer Achtsamkeitstrainerin sowie einer Kunsttherapeutin bereitgestellt.

Ein breit gefächertes psychoonkologisches Angebot (wie Beratungsgespräche, Entspannungsübungen, unterstützende Kurzzeittherapie, Paar- und Familienberatung, Gespräche für psychisch belastete Angehörige, Gruppenangebote sowie die Einleitung einer medikamentösen Unterstützung) hilft mit der zum Teil erheblichen psychischen Belastung umzugehen, sich in die neue Lebenssituation hineinzufinden und sich mit den entstehenden Ängsten und Sorgen auseinander zu setzen. Auch die Aktivierung der eigenen Bewältigungsmechanismen kann in dieser Situation sehr hilfreich sein.

 

Ihr Kontakt zum Psychoonkologischen Dienst am UK Essen:

Elke Mühlenbruch

Telefon: +49 201 7227-552

Telefax: +49 201 7227-305

Email: elke.muehlenbruch@lvr.de

 

 

Dipl.-Psych. Dr. M. Beckmann

Psychologische Psychotherapeutin, Psychoonkologin

E-Mail: mingo.beckmann@lvr.de

Weitere Info: Publikationen

M. Sc. Alexander Bäuerle

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf Station WTZ 1

Email: Alexander.Baeuerle@lvr.de

Weitere Info: 

Gruppenangebot: Achtsamkeit-Therapie für Patienten des Westdeutschen Protonenzentrums (WPE)

Gruppenangebot: Psychoedukative Gruppen für Patienten des Westdeutschen Protonenzentrums (WPE)

 

M. Sc. Vanessa Goede

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf den Stationen Neurochirurgie NC2, NC3 und NC4,

psychoonkologische Betreuung auf den Stationen H1 und H2 (support)

Email: vanessa.goede@lvr.de

 

Sarah Härtl

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf Station WTZ 3

Email: sarah.haertl@lvr.de

 

M. Sc. Madeleine Hetkamp

Email: madeleine.hetkamp@lvr.de

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf den Stationen H1 und H2 (support)

Weitere Info:

Gruppenangebot: Achtsamkeittherapie für dermatoonkologische Patienten

Neurofeedbacktherapie bei dermatoonkologischen Patienten

Publikationen

 

Özlem Kanal

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf den Stationen Allgemeinchirurgie (AC 3, AC 4, AC 5)

Email: oezlem.kanal@lvr.de

 

Dr. med. Hatice Kaya

FÄ für Gynäkologie und Geburtshilfe, Ärztl. Psychotherapeutin, Psychoonkologin, Achtsamkeitstrainerin (MBSR, MBCP)

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf den Stationen F2 und F3, WTZ 2

Email: hatice.kaya@lvr.de

Weitere Info: 

Gruppenangebot: Selbstwirksamkeit in der Onkologie: Ressourcenorientiertes Training

Gruppenangebot: Selbstfürsorge: MBSR zur Stressreduktion. Umgang mit Angst und Schmerz

 

M. Sc. Simone Kotulla

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf Station Gastroenterologie und Hepatologie M2b

Email: simone.kotulla@lvr.de

 

M. Sc. Ann-Kathrin Parys

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf den Stationen Neurochirurgie NC2, NC3 und NC4

Email: ann-kathrin.parys@lvr.de

 

Dr. med. Monika Schmid

FÄ für Dermatologie und Venerologie, Psychoonkologin

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf den Stationen der Dermatologie H1 und H2  

Email: monika.schmid@lvr.de

Weitere Info: 

Psychoedukative Gruppe für Angehörige

 

Dr. med. Eva-Maria Skoda

Zuständigkeit: psychoonkologische Betreuung auf Station Gastroenterologie und Hepatologie M2b

Email: eva-maria.skoda@lvr.de

 

Dipl.-Psych. Martin Stegmüller

Psychologischer Psychotherapeut, Psychoonkologe

Zuständigkeit: psychoonkologische Sprechstunde in der WTZ-Ambulanz; psychoonkologische Betreuung auf den Stationen Urologie U1 und U2, HNO O2/4 und O3

Email: martin.stegmueller@lvr.de

Weitere Informationen: 

Organisation und Konzeptualisierung der Lehre in der psychosomatischen Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum

Dozent

Mitarbeit bei der Konzeptualisierung und Ausarbeitung eines interprofessionellen Kommunikationstrainings für ärztliche KollegInnen im onkologischen Bereich (KommRhein). Das wissenschaftliche Projekt zur Untersuchung von Effekten im interprofessionellen Team (KommRhein Interpro) wird von der Deutschen Krebshilfe gefördert.

 

 

 

Edith Stosiek

Kunst- und Gestaltungstherapeutin

Zuständigkeit: Kunsttherapeutische Gruppe für onkologische Patienten

Email: edith.stosiek@lvr.de

 

 

 

 

Psychoonkologische Betreuung am WTZ

Das Team der Psychoonkologie am Westdeutschen Tumorzentrum

Prof. Dr. med. Martin Teufel
Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Martin Teufel

Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

+49 (0) 201 / 722-7521 E-Mail schreiben