Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht
Patienten & Angehörige

WTZ-Ambulanz

Erste Anlaufstelle für Patienten mit unterschiedlichen Krebserkrankungen ist die 2008 eröffnete Ambulanz des Westdeutschen Tumorzentrums, hier werden auf drei Ebenen Erstgespräche und Folgetermine vereinbart.

Die WTZ-Ambulanz ist die onkologische Schnittstelle zwischen den mehr als 20 Fachkliniken und 16 Instituten (mit mehr als 370 Ärzten) des Universitätsklinikums Essen, die dem WTZ angehören. Die interdisziplinäre Einrichtung verfügt über 73 ambulante Behandlungsplätze. Pro Jahr werden hier etwa 70.000 Patienten behandelt, sowie 20.000 Chemotherapien, 5.000 Bluttransfusionen und 7.500 supportive Behandlungen durchgeführt.

Außenaufnahme: Eingangsbereich der Ambulanz

Zentrale Anlaufstelle: die interdisziplinäre Ambulanz des WTZ.

Innenaufnahme: Der Empfang der WTZ-Ambulanz

Der Empfang der WTZ-Ambulanz

Innenaufnahme: Der Therapieraum der WTZ-Ambulanz

Der Therapieraum der WTZ-Ambulanz

Außenaufnahme: Eingangsbereich der Ambulanz
Innenaufnahme: Der Empfang der WTZ-Ambulanz
Innenaufnahme: Der Therapieraum der WTZ-Ambulanz

Ein interdisziplinäres Diagnose- und Behandlungsteam setzt sich aus Spezialisten verschiedener onkologischer Zentren zusammen, sie stimmen sich über individuelle Behandlungskonzepte ab und arbeiten „Hand in Hand“, um für jeden individuellen Patienten die beste Strategie zu entwickeln und eine optimale Behandlung umzusetzen.

Experten begleiten wissenschaftliche Studien und erforschen neue Medikamente und Verfahren und Dank einer engen Verzahnung von Klinik, Forschung und Lehre profitieren Patienten unmittelbar von neuesten Erkenntnissen der Krebsforschung.

Die kurzen Wege innerhalb der WTZ-Ambulanz erleichtern die Kommunikation zwischen allen an der Therapie beteiligten Fachkräften. Das verkürzt nicht nur die Wartezeiten für Patienten, sondern steigert auch die Qualität des Informationsaustauschs.

So wird in täglichen Besprechungen sowie in den wöchentlichen WTZ-Tumorkonferenzen für jeden Patienten ein individuelles Therapiekonzept erarbeitet. Auf diese Weise wird eine gleich bleibend hohe Therapiequalität für alle Patienten gewährleistet.

In den modern ausgestatteten Wartebereichen sind Informationsmaterialien verfügbar, außerdem stehen Getränke- und Snackautomaten bereit. Die Behandlung erfolgt auf bequemen Liegesesseln in großzügig bemessenen Räumen, die Therapieplätze sind ausgestattet mit Telefon und einer Rufanlage, einige haben sogar einen Fernseher.

Zentrale Telefonnummern der WTZ-Ambulanz:

Innere Klinik (Tumorforschung)
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 2011
Fax: +49 (0) 201 - 723 - 5747

Innere Klinik (Tumorforschung)
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 3144
Fax: +49 (0) 201 - 723 - 3791

Klinik für Hämatologie
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 5136
Fax: +49 (0) 201 - 723 - 5934

Klinik für Knochenmarktransplantation
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 2871
Fax: +49 (0) 201 - 723 - 3123

Zentrale Telefonnummern im WTZ-Gebäude (Stationen)

HEPA-filtrierte Station der Klinik für Hämatologie
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 6111

Fax: +49 (0) 201 - 723 - 6251

gemeinsam belegte Station der Klinik für Hämatologie und der Inneren Klinik (Tumorforschung) einschließlich der Phase-I-Einheit
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 6121

Fax: +49 (0) 201 - 723 - 6252

Station der Inneren Klinik (Tumorforschung)
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 6131

Fax: +49 (0) 201 - 723 - 6253

Palliativ - Station der Inneren Klinik (Tumorforschung)
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 6141

Fax: +49 (0) 201 - 723 - 6254

Bild der WTZ-Ambulanz

Konkrete Informationen und Termine

Der Erstkontakt zwischen Patient und Westdeutschem Tumorzentrum findet in der Regel über die WTZ-Ambulanz statt.

mehr