Bitte wählen Sie:

Universitätsklinikum Essen
Direkteinstieg:

Schnelleinstieg über:

Behandlungsprogramme

Im WTZ kommen die Experten zu den Patienten, das heißt, wir haben die Behandlung von Patienten mit Krebserkrankungen so organisiert, dass alle beteiligten Experten in jeweils einem Behandlungsprogramm zusammenarbeiten. So sind für den Patienten kurze Wege und für die Experten eine optimale Kooperation gewährleistet.

Unsere Auswahlliste mit unterschiedlichen Begrifflichkeiten zu Tumorarten und -regionen hilft Ihnen bei der Suche nach dem passenden Behandlungsprogramm. Bitte wählen Sie:

zur Übersicht

Knochen- und Weichteiltumoren (Sarkome)

Das Westdeutsche Sarkomzentrum (WSZ) gehört zu den größten Zentren für die Behandlung von Knochen- und Weichteilsarkomen in Europa (DIN EN ISO 9001:2008). Wir bieten ein umfassendes Betreuungsangebot durch hochspezialisierte Chirurgen (Sektion Sarkomchirurgie), Strahlentherapeuten, medizinische und pädiatrische Onkologen, Radiologen und Pathologen.

Zu den besonderen Schwerpunkten des Zentrums zählt die multimodale Therapie lokal fortgeschrittener Sarkome, bei der es um eine optimale Kombination aller verfügbaren Therapiemethoden geht. Unsere Ziele stellen dabei das Erreichen bestmöglicher Heilungschancen, eine Wahrung von Form und Funktion, sowie ein Minimum an (Langzeit-)Nebenwirkungen dar.

Zum Einsatz kommen dabei unter anderem die isolierte Extremitätenperfusion mit TNF-alpha und Melphalan, modernste strahlentherapeutische Methoden (Tomotherapie, Protonentherapie), aufwendige plastisch-chirurgische Verfahren zur Wiederherstellung von Gewebedefekten sowie individualisierte Systemtherapien (Chemotherapie, zielgerichtete Therapien). Modulare Tumorendoprothesen (auch mit Silberbeschichtungen zur Senkung des Infektionsrisikos), aber auch biologische Rekonstruktionen mit Eigenknochentransplantaten oder Segmenttransport zur Eigenknochenneubildung (Distraktionsosteogenese) gehören zu unserem Behandlungsrepertoire bei ausgedehnten Knochentumoren. Falls erforderlich, können auch mitwachsende Implantate eingesetzt werden (sogenannte Wachstumsprothesen).

Durch unser aktives Studienzentrum sind wir in der Lage, unseren Patienten eine Vielzahl neuester Medikamentenentwicklungen, auch im frühesten Entwicklungsstadium (innerhalb der Phase-I-Unit), im Rahmen wissenschaftlicher Erprobungen (Therapiestudien) anzubieten.

 

Mitglieder

Hier finden Sie die Telefonnummern der Experten für Knochen- und Weichteiltumoren am Westdeutschen Tumorzentrum:

Herr Univ.-Prof. Dr. med. S. Bauer

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 2112

Herr Univ.- Prof. Dr. med. A. Paul
Herr Prof. Dr. med. J. Treckmann

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 1101

Herr Univ.-Prof. Dr. med. M. Stuschke
Herr Prof. Dr. med. Dr. C. Pöttgen

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 2321

Herr em. Prof. Dr. H.-U. Steinau
Herr Dr. med. F. Farzaliyev (Facharzt)
Frau Dr. med. K. Feller (Assistenzärztin)
Herr Dr. med. A. Touma (Assistenzarzt)

Sekretariat
Frau M. Mucha
Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 1304

Fax: +49 (0) 201-723 - 6714

E-Mail: melanie.mucha@uk-essen.de

Ambulanzmanagement
Frau Bettina Kreymann

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 83535

Fax: +49 (0) 201 - 723 - 9471397

E-Mail: sarkom@uk-essen.de

Herr Prof. Dr. med. J. Hardes (Chefarzt)
Herr Prof. Dr. med. A. Streitbürger (Chefarzt)
Herr Dr. med. L.E. Podleska (Sektionsleiter Weichteilsarkomchirurgie)

Frau Dr. med. W. Guder (Oberärztin)
Herr Prof. Dr. med. G. Täger (Professur für Sarkomchirurgie)

Chefarztsekretariat
Frau M. Mucha

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 1304

Fax: +49 (0) 201-723 - 6714

E-Mail: melanie.mucha@uk-essen.de

Ambulanzmanagement
Frau Bettina Kreymann

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 83535

Fax: +49 (0) 201 - 723 - 9471397

E-Mail: sarkom@uk-essen.de

 

Über uns

Die Abteilung für Tumororthopädie und Sarkomchirurgie wurde am 1. Mai 2018 unter der Leitung von Prof. Dr. med. Jendrik Hardes und Prof. Dr. med. Arne Streitbürger gegründet, um die chirurgische Therapie von Patienten mit Weichteil- und Knochentumoren am Universitätsklinikum Essen weiterzuentwickeln. Im Sarkomzentrum des Westdeutschen Tumorzentrums (WTZ) ist unsere Abteilung für die Behandlung von Patienten mit bösartigen Weichteil- und Knochentumoren des Bewegungsapparates zuständig. Während die Behandlung von Patienten mit Weichteilsarkomen schon seit Jahrzehnten einen Schwerpunkt am Sarkomzentrum des WTZ bildete, gilt es nun die chirurgische Behandlung von Patienten mit Knochensarkomen auszubauen. Unterstützt werden wir durch unsere interdisziplinären Partner im Sarkomzentrum des WTZ.

Die enge Verzahnung der Abteilung für Tumororthopädie und Sarkomchirurgie  mit der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Univ.-Prof. Dr. med. M. Dudda) auf der einen Seite sowie dem Sarkomzentrum auf der anderen Seite, bietet die besten chirurgischen und onkologischen Voraussetzungen unseren Patienten eine optimale multimodale Therapie zukommen zu lassen.

Neben der Behandlung von Patienten mit Sarkomen stehen wir sehr gerne auch für diagnostische Fragestellungen bei unklaren Befunden des muskuloskelettalen Systems zur Verfügung. Patienten mit mutmaßlich gutartigen Befunden beraten wir über konservative und operative Therapiemöglichkeiten.

Wir haben es uns gemeinsam mit allen beteiligten Kliniken des Sarkomzentrums des WTZ zum Ziel gesetzt, unseren Patientinnen ein verlässlicher und   empathischer Partner in der Behandlung ihrer / seiner Erkrankung zu sein. Wir garantieren Ihnen eine interdisziplinäre Therapie, welche sich stets an den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert.


Leistungsspektrum

  • Operative Behandlung von Knochensarkomen
    Knochensarkome (u.a. Osteosarkome, Ewing-Sarkome, Chondrosarkome) der Extremitäten und des Beckens werden von uns operativ therapiert. Die Rekonstruktion der Knochendefekte an den Extremitäten erfolgt sowohl mit modernen, modularen Tumorprothesen als auch mit biologischen Rekonstruktionstechniken (z.B. mittels eigenem Wadenbein).
  • Implantation und Wechsel von Tumorprothesen
    Wie zuvor beschrieben werden in der heutigen Zeit die Mehrzahl der Defekte mit Tumorprothesen rekonstruiert. Bei Kindern liegt ein Schwerpunkt unserer Arbeit in der Verwendung von sogenannten Wachstumsprothesen. Trotz in der Regel hervorragender Ergebnisse der Tumorprothetik sind Wechseloperation z.B. aufgrund von Verschleisserscheinungen, einer Prothesenlockerung oder einer Infektion der Prothese nicht immer vermeidbar. Unsere Abteilung verfügt über eine hervorragende Expertise bei Wechseloperationen von Tumorprothesen.
  • Operative Behandlung von Weichteilsarkomen
    Seit Jahrzehnten genießt die Weichteilsarkomchirurgie des Sarkomzentrums des WTZ eine herausragende nationale und internationale Reputation. Bei ausgedehnten Weichteildefekten ermöglicht es eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Plastischen Chirurgie, auch fortgeschrittene Weichteilsarkome extremitätenerhaltend zu therapieren.
  • Isolierte Extremitätenperfusion (ILP) mit TNF-alpha und Melphalan bei lokal fortgeschrittenen Weichteilsarkomen
    Mittels dieser Behandlungsmethode werden lokal fortgeschrittene Weichteilsarkome therapiert, um im günstigen Fall eine Tumorverkleinerung zu erzielen. Im Anschluss an diese Therapie erfolgt dann häufig eine extremitätenerhaltende Resektion des Tumors.
  • Plastisch-chirurgische Verfahren zur Wiederherstellung von Gewebedefekten
  • Konservative und operative Therapie gutartiger Knochentumoren (u.a. Riesenzelltumoren, Enchondrome, kartilaginäre Exostosen, Juvenile Knochenzysten, Aneurysmatische Knochenzysten)
    Nicht alle gutartigen Knochentumoren bedürfen einer operativen Therapie. Wir beraten Sie eingehend, ob eine operative Therapie sinnvoll ist.
  • Konservative und operative Therapie von gutartigen Weichteiltumoren
    Nicht jeder gutartige Weichteiltumor wie zum Beispiel ein Lipom müssen unbedingt entfernt werden. Wir beraten Sie daher eingehend über die möglichen Behandlungsalternativen bis hin zur chirurgischen Entfernung.

 

 

Frau Prof. Dr. B. Timmermann
Herr Dr. D. Geismar

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 6600

Hinweis

Interdisziplinäre Sarkomsprechstunde

Anmeldung bei Frau Bettina Kreymann

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 83535

E-Mail: sarkom@uk-essen.de

Hinweis

Interdisziplinäre Tumorkonferenz

Die interdisziplinäre Tumorkonferenz für Knochen- und Weichteiltumoren findet regelmäßig statt.

Donnerstag, 15.00 - 16.00 Uhr
WTZ-Stationenhaus, Seminarraum 1 + 2 (EG)

Lageplan
Hinweis

Tumororthopädische Sprechstunde

Beratung und Behandlung bei erstdiagnostizierten Raumforderungen der Weichteile oder des Knochens am Bewegungsapparat. Therapie gutartiger Tumoren des Bewegungsapparates. Verlaufskontrollen nach konservativer oder operativer Therapie von Weichteil- oder Knochentumoren. Tumorprothesensprechstunde. ILP.

Termin: Montag 08:00 bis 15:00 Uhr
Wo? Ebene A2 des Operativen Zentrums

Anmeldung für Patienten:
Frau Bettina Kreymann

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 83535

Fax: +49 (0) 201 - 723 - 9471397

E-Mail: sarkom@uk-essen.de

 

 

Hinweis

Notfallsprechstunde

Versorgung von Notfallpatienten und / oder bei kurzfristig aufgetretenen Problemen im Behandlungsverlauf.

Wo? Ebene A2 des Operativen Zentrums II
Termin: Täglich 08:00 bis 10:00 Uhr

Anmeldung für Patienten:
Frau Bettina Kreymann

Tel.: +49 (0) 201 - 723 - 83535

Fax: +49 (0) 201 - 723 - 9471397

E-Mail: sarkom@uk-essen.de

 

 

Welche Unterlagen benötige ich für die ambulante Vorstellung?

  • Überweisung
  • Sämtliche schriftliche Befunde (Arztbriefe, Operationsberichte, Radiologische Befunde, Histopathologischer Befundbericht, Laborbefunde)
  • Durchgeführte Bildgebung auf CD. Wenn möglich bitten wir Sie, die Bildgebung bereits vor Ihrem Termin unter uk-essen.upload-portal.de auf unsere Server zu überspielen. Vielen Dank!

Administrative Aufnahme

Um Sie stationär aufzunehmen, benötigen wir einige Ihrer persönlichen Daten. Anmelden können Sie sich selbst an der Zentralen Patientenaufnahme oder Sie bevollmächtigen jemanden schriftlich dazu. Die Patientenaufnahme befindet sich im Verwaltungsgebäude, ganz in der Nähe der Information. Geöffnet ist sie montags und dienstags von 7.30 bis 16.00 Uhr, mittwochs und donnerstags von 7.30 bis 15.30 Uhr und freitags von 7.30 bis 15.00 Uhr. Wenn Sie außerhalb der Öffnungszeiten zu uns kommen, beispielsweise an einem Wochenende oder an einem Feiertag, melden Sie sich bitte direkt auf Ihrer Station an.

Patienten des Operativen Zentrums II können sich direkt vor Ort bei der hausinternen Patientenaufnahme anmelden. Sie liegt im Eingangsbereich und ist montags bis mittwochs von 7.30 bis 12.30 Uhr sowie donnerstags von 7.30 bis 12.00 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte an unsere Zentrale Aufnahme im Verwaltungsgebäude.

 

Checkliste für den Krankenhausaufenthalt

Welche Dinge des täglichen Bedarfs benötigt ein Patient während seines Krankenhausaufenthalts? Welche Unterlagen sind wichtig? Welche persönlichen Dinge sollten besser zuhause gelassen werden? Unsere Checkliste hilft Ihnen bei diesen Fragen.

 

 

Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht
Kontakt

Anmeldung für Patienten

WTZ-Ambulanz

+49 (0) 201 - 723 - 2011 +49 (0) 201 - 723 - 5747
Kontakt

Anmeldung für Patienten

Interdisziplinäre Sarkomsprechstunde:
Frau Bettina Kreymann

+49 (0) 201 - 723 - 83535 E-Mail schreiben
Univ.-Prof. Dr. med. Sebastian Bauer
Ansprechpartner

Univ.-Prof. Dr. med. Sebastian Bauer

Oberarzt der Inneren Klinik (Tumorforschung)

+49 (0)201-723 2112 E-Mail schreiben
Prof. Dr. med. Jendrik Hardes
Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Jendrik Hardes

Chefarzt der Abteilung Tumororthopädie und Sarkomchirurgie

E-Mail schreiben
Prof. Dr. med. Arne Streitbürger
Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Arne Streitbürger

Chefarzt der Abteilung Tumororthopädie und Sarkomchirurgie

E-Mail schreiben
PD Dr. med. Lars-Eric Podleska
Ansprechpartner

PD Dr. med. Lars-Eric Podleska

Sektionsleiter Weichteilsarkomchirurgie

+49 (0) 201-723 - 1304 E-Mail schreiben
Dr. med. Wiebke Guder
Ansprechpartner

Dr. med. Wiebke Guder

Oberärztin der Abteilung Tumororthopädie und Sarkomchirurgie

E-Mail schreiben